ISBO - Individuelle systematische Berufsorientierung

Eine erfolgreiche Orientierung in Berufsfeldern ist eine zentrale Aufgabe von Elternhaus und Schule. In einer Zeit der rasanten Veränderungen führt nur eine fundierte, individuelle und systematische Berufsorientierung zu einem Erfolg versprechenden Berufseinstieg.

87 Partnerbetriebe, die Handwerkskammer Ulm, die Bundesagentur für Arbeit, die Industrie und Handelskammer Ulm sowie das Haus Nazareth Sigmaringen stehen dem Berufswahlunterricht der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule Ertingen erfolgreich vernetzt zur Seite. Derzeit haben über 90% unserer Schulabsolventen einen Ausbildungsplatz oder die Qualifikation zur Mittleren Reife.

Folgende Maßnahmen sind Schwerpunkte in der ISBO:

  • Eine Stunde pro Woche Unterricht zur Berufsorientierung ab Klasse 6
  • Ein Tag pro Woche im Betrieb über das gesamte 8. Schuljahr hinweg
  • Ein Pflichtpraktikum im Bereich Soziales/Pflege (13 Wochen)
  • Zwei Wochen Praktikum in vier Berufsfeldern mit Handwerksmeistern an der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Ulm. Die Unterbringung erfolgt im kammereigenen Internat.
  • Zertifikat für jeden Schüler durch die Handwerkskammer Ulm.
  • Kompetenzanalyse/Profiling in Klasse 7 und am Beginn von Klasse 9.
  • Intensive Berufseinstiegsbegleitung ab Klasse 8 bis zu max. 24 Monaten nach dem Verlassen der Schule.
  • Individuelles Bewerbungstraining mit Sozialpädagogen (Schulsozialarbeit).
  • Unterstützung durch die Berufseinstiegsbegleitung


Berufewerkstatt


Raum.JPG

In der Berufewerkstatt erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und 10 sowohl Informationen zu Ausbildungsberufen und weiterführenden Schulen, als auch praktische Unterstützung rund ums Thema Bewerbung. Individuelle Termine für Einzelgespräche können auch dort vereinbart werden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Öffnungszeiten: Dienstag 12:15 – 13:30 Uhr


Ihr seid alle herzlich willkommen!

             IMG_0480.JPG  IMG_0483.JPG

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule